Einsätze

Einsätze

Hilfsbedürftige Person gerettet

Ein abgängiger und hilfsbedürftiger 71jähriger war nachts von suchenden Familienmitgliedern "Im Flügel" in Heidenheim  unterhalb des Schlosses auf einem schmalen Fußweg im Wald liegend aufgefunden worden. Die sieben, um 1.06 Uhr, ausrückenden Einsatzkräfte der Bergwachten Heidenheim und Herbrechtingen halfen dem Rettungsdienst mit Leuchtmitteln aus und unterstützten beim Abtransport des geschwächten aber gehfähigen Mannes über einen Waldweg und steile Treppen zur Straße. Dort übernahmen ihn seine Familienangehörigen. Am einstündigen Einsatz waren DRK und Polizei beteiligt.

 

Weiterlesen …

03.09.2022 Gestürzter Kletterer am Herrenstein

Um 13:33 Uhr alarmierte die Regionalleitstelle Ostwürttemberg die Bergwachten Heidenheim und Herbrechtingen. Ein Kletterer stürzte am Felsen des Herrenstein bei Königsbronn während eines Kinderferienprogramms zirka 10 Meter ab und verletzte sich schwer. Die Kinder waren beim Eintreffen der Bergwachten nicht mehr vor Ort. Da der Patient unterhalb einer Felskante lag, mussten die Rettungskräfte den Verletzten in der Gebirgstrage mit Hilfe eines Flaschenzuges und unter Beachtung der Eigensicherung nach oben transportieren. Dort übernahm der Rettungsdienst den Transport in ein nahegelegenes Krankenhaus zur weiteren Behandlung.

Weiterlesen …

Hohe Temperaturen ließen Kräfte schwinden

Bei der sanitätsdienstlichen Betreuung des Eselsburger Tal Laufes mit über 500 Teinehmern, Strecken von 5 bis 21km und Temperaturen um die 28 Grad waren drei Erste Hilfe Leistungen bzw. Notarzteinsätze zu verzeichnen. Ein neun Jahre alter Junge zog sich bei einem Sturz Verletzungen am linken Ellenbogen und Knie zu. Im Zieleinlauf kam ein 25-jähriger wegen Kreislaufdekompensation zu Fall. Aufgrund seines Zustandes übergaben die Einsatzkräfte vor Ort nach der Erstversorgung den Patient dem angeforderten Rettungsdienst und Notarzt.

Weiterlesen …

Personensuche in Hürben

Um 18:29 Uhr alarmierte die Regionalleitstelle Ostwürttemberg mit den Bergwachten Heidenheim/ Herbrechtingen auch die BRH/DRK Rettungshundestaffel zu einer seit mehreren Stunden laufenden Personensuche. Vermisst wurde eine 77-jährige Seniorin im Umkreis von Hürben. Die Frau konnte aber kurze Zeit später in Niederstotzingen wohlbehalten angetroffen werden.

Der Einsatzabbruch für die acht Kräfte der Bergwacht erfolgte deshalb noch auf der Anfahrt.

Weiterlesen …

Gestürztes Kind bei Eselsburg

Die Bergwachten Heidenheim und Herbrechtingen hatten um 19:27 Uhr die Meldung über ein verletztes Kind bei Eselsburg von der integrierten Regionalleitstelle Ostwürttemberg erhalten.

Nach vorliegender Information des Rettungsdienstes ist ein Jugendlicher an einem Waldhang bei Eselsburg gestürzt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten Freunde des Verletzten ihn schon an einen von der Talstraße aus mit Fahrzeugen erreichbaren Waldweg bringen können. Durch die gute Zugänglichkeit war ein weiteres Einschreiten der Bergwachten nicht erforderlich und der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden.
Der Junge wurde rettungsdienstlich versorgt und konnte anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Insgesamt waren 8 Bergwachtkräfte, DRK Rettungsdienst HDH, RTH Christoph 22 und die Polizei beteiligt.

Weiterlesen …

Nächtliche Personensuche bei winterlichen Verhältnissen

Um 01:05 Uhr wurden die Bergwachten Heidenheim und Herbrechtingen von der DRK-Leitstelle Ostalb zur Unterstützung einer groß angelegten Suchaktion angefordert. Ein 69 Jahre alter Mann sei zu Fuß unterwegs gewesen und nicht nach Hause zurückgekehrt. Zuletzt gesehen wurde er am Vortag um 17:45 Uhr in einem Wohngebiet in Giengen an der Brenz. Aufgrund der Wetterlage befürchtete die Polizei und Angehörige eine Gesundheitsgefahr für den Mann.

Weiterlesen …

Gestürzter Radfahrer bei Anhausen

Aufgrund ungenauer Ortsangaben wurden vorsorglich die Bergwachten mit den Stichworten "Verkehrsunfall AKUT" um 13:26 Uhr von der Leitstelle Ostalb alarmiert. Ein Fahrradfahrer sei im Wald gestürzt. Der Einsatz konnte für die Bergretter noch auf der Anfahrt abgebrochen werden.

Weiterlesen …

Notfall im Gelände

Am späten Freitagabend um 22:13 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Bergwachten nach Schnaitheim gerufen. Dort hatte sich eine Person im Gelände eines alten Steinbruches am Knie verletzt und benötigte medizinische Hilfe. Das DRK- Rettungsfahrzeug und die parallel alarmierten Bergwachten konnten bis zum Patienten anfahren, somit war ein Einsatz nicht mehr erforderlich.

Weiterlesen …

Mountainbiker prallt gegen Baum

Am Sonntagabend um 18:06 Uhr wurden die Einsatzgruppen der Bergwachten Herbrechting-en/Heidenheim zu einem Unfall am Heidenheimer Hochberg alarmiert. Ein junger Mann prallte nach einem Sprung auf der dortigen Downhill-Mountainbike-Strecke gegen einen Baum und verletzte sich dabei schwer. Aufgrund des unzugänglichen Geländes übernahmen die Rettungskräfte der Bergwachten den Abtransport zum Rettungswagen mit Quad (ATV) und Patientenanhänger. Insgesamt waren neun Einsatzkräfte der Bergwachten, Rettungsdienst/Not-arzt und Polizei beteiligt.

Weiterlesen …

Internistischer Notfall im Gelände

Ein 63-jähriger erlitt in stufigem und steilen Gelände bei Sontheim im Stubental einen Kreislaufstillstand. Reanimationsmaßnahmen der Rettungswagenbe-satzung und des Teams vom Rettungshub-schrauber Christoph 22 blieben leider erfolglos. So hatten die Einsatzkräfte der Bergwachten die traurige Aufgabe, den Leichnam in der Gebirgstrage mittels Flaschenzugs zu bergen und dem Bestatter zu übergeben. Im ca. vierstündigen Einsatz waren zehn Einsatzkräfte der Bergwachten Heidenheim und Herbrechtingen, ein Rettungswagen, Rettungshubschrauber Christoph 22, HVO des DRK Steinheim am Albuch, Polizei und Bestatter.

Weiterlesen …

Reanimation am Albuch-Skilift

Am Schnaitheimer Skilift erlitt ein junger Mann nachmittags einen Kreislaufstillstand. Zwei Bergwachtmänner waren zufällig privat vor Ort und begannen sofort mit der Reanimation bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Bei Ankunft der um 16.29 Uhr alarmierten Bergwachten war der Patient bereits erfolgreich reanimiert und im Rettungswagen versorgt. Insgesamt waren acht Einsatzkräfte der Bergwacht beteiligt.

Weiterlesen …